Ziele

Das Alsfelder Freiwilligenzentrum hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Ehrenamt in Alsfeld zu fördern. Wir helfen Alsfelder Bürgern bei der Suche nach ehrenamtlichen Tätigkeiten und der Umsetzung eigener Ideen. Vereinen und Initiativen bieten wir unsere Unterstützung für ihre Arbeit an. Dies kann zum Beispiel durch die Nutzung des Freiwilligenzentrums in der Volkmarstrasse für Treffen von Initiativen, Vereinsworkshops, aber auch für Theaterproben, Vernissagen oder Lesungen geschehen. In den alten Gemäuern des Augustinerklosters in der Volkmarstrasse hat der Verein einen gemütlichen Raum mit moderner Konferenztechnik geschaffen. Durch seine Mitgliedschaft in der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen und im paritätischen Wohlfahrtsverband kann das Freiwilligenzentrum aber auch auf Experten bei Themen wie Vereinsrecht oder Öffentlichkeitsarbeit zugreifen.

Mit seiner Mitarbeit in Projekten wie dem Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ möchte der Verein dabei helfen, die verschiedenen Vereine, Institutionen und Initiativen in Alsfeld besser miteinander zu vernetzen, um gemeinsam für ein engagiertes, tolerantes und weltoffenes Alsfeld zu arbeiten.
Das Freiwilligenzentrum bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, eigene Projekte durchzuführen: Neben dem jährlichen Freiwilligentag mit vielen Projekten werden von Mitgliedern des Vereins zum Beispiel ein Neubürgertreff, das Erzählcafé und regelmäßige Spieleabende organisiert.

Für die Ausbildung von Helfern für pflegende Angehörige hat der Verein die Trägerschaft übernommen.

Die Entwicklung des ehemaligen Klostergeländes in der Volkmarstrasse – dem Spital – zu einem sozialen und kulturellem Zentrum ist ein weiteres Ziel des Vereins. Durch viel ehrenamtliches Engagement konnten Fördermittel und Spenden akquiriert werden. Diese wurden verwendet, um gemeinsam mit Alsfelder Jugendlichen ein Jugendcafé mit zusätzlichen Räumen für die Jugendlichen in dem Gebäude einzurichten. Gleichzeitig konnte der hintere Klostergarten aus seinem Dornröschenschlaf erweckt werden: Ein neuer Zugang zur Bühne wurde gebaut, die Bühne begradigt und das ganze Gelände für Veranstaltungen aufbereitet. Inzwischen finden im Klostergarten wieder Theateraufführungen und Konzerte statt. Der vordere Klostergarten soll in diesem Jahr von einem Hundeklo in einen Treffpunkt für Alsfelder umgestaltet werden.

Nicht nur wir sind von der Wichtigkeit unserer Vereinsarbeit überzeugt: In diesem Jahr haben wir den Regionalwettbewerb Oberhessen des Deutschen Bürgerpreises gewonnen!

Interessierte Menschen jeden Alters sind herzlich eingeladen sich an unseren Projekten zu beteiligen und neue Ideen einzubringen.

 

Kommentare sind geschlossen.